Wann der Zeitpunkt zum Goldkauf ist, darüber streiten sich die Experten. Während einige der Ansicht sind, dass sich ein Goldkauf immer lohnt, da Gold unabhängig vom Kauf jährlich um 10 % steigt, gibt es andere, die auf bestimmte Zeichen in der Wirtschaft warten. Die dritte Meinung ist, dass der ideale Kaufzeitpunkt mit einer Marktanalyse herausgefunden werden kann. Wir gehen auf alle drei Meinungen ein und erklären, warum gerade jetzt der ideale Kaufzeitpunkt gekommen ist.

Den richtigen Zeitpunkt mit einer Aktienanalyse herausfinden

Um herauszufinden, wann an der Börse ein idealer Zeitpunkt für einen Kauf ist, muss nicht nur der Goldpreis ständig im Auge behalten werden, sondern Anleger müssen auch das Währungsrisiko einkalkulieren. Denn an den internationalen Börsen wird Gold in US-Dollar gehandelt. Wer Gold dort kauft, der muss diese in US-Dollar zahlen. Liegt zum Beispiel der Preis für eine Unze bei 1500 $, so kostet diese Unze derzeit rund 1350 €. Anders sieht es aus, wenn der Dollarkurs im Verhältnis zum Euro sinkt. Wer zum Beispiel vor einigen Jahren eine Unze gekauft hat, musste hierfür bei einem Kurs von 1,380 $ nur rund 870 € zahlen. Diese Wechselkursschwankungen sind genauso beim Verkauf zu berücksichtigen.

Durch Veränderungen am Wechselkurs sind somit Gewinne und Verluste möglich. Experten raten generell von dem Kauf kleinerer Mengen Gold ab, da hier die Differenz zwischen dem Preis beim Ankauf und beim Verkauf sehr groß ist. Viel günstiger ist es immer eine ganze Unze zu kaufen und nicht zweimal eine halbe. Wer hingegen immer liquide sein möchte, der muss und kann kleinere Stückelungen vornehmen. Um den idealen Zeitpunkt zu finden, sollten sich Anleger die Charts der letzten Monate mit der Entwicklung des Goldkurses genau anschauen. Nähert sich der Kurs dem niedrigsten Durchschnittswert, so ist der Zeitpunkt gekommen, Gold zu kaufen. Diese Analyse ist schnell und ideal, um zu einem günstigen Preis kaufen und zu einem höheren Preis wieder verkaufen zu können. Auf diese Art und Weise ist es möglich eine große Rendite zu realisieren.

Wann sollte man Gold kaufen

Einfluss der Wirtschaft auf den Goldpreis

Eine andere Theorie ist es, dass das Wirtschaftsklima den Goldkurs stark beeinflusst. Wer sich die Kurse für das gelbe Edelmetall aus der Vergangenheit anschaut, wird feststellen, dass der Kurs steigt, wenn sich die wirtschaftliche Situation verschlechtert. Das liegt daran, dass in solchen Zeiten Investoren ihre Geldanlagen absichern möchten, wenn andere Märkte drohen zusammenzubrechen. Dann steigt der Goldkurs aufgrund überwiegend psychologischer Anzeichen an. Wer daher Gold zum richtigen Zeitpunkt kaufen möchte, der sollte die Wirtschaftsnachrichten und Finanznachrichten aufmerksam verfolgen. Je negativer die News, desto mehr ziehen sich Anleger aus den anderen Märkten zurück und investieren ihr Geld in einem sicheren Markt, dem Gold!

Um zu wissen, wann der perfekte Zeitpunkt zum Goldkauf gekommen ist, sollten Sie sich die wichtigsten Faktoren immer vor Augen halten:

  • Lage der Weltwirtschaft
  • Inflation
  • Sinken der Börsenindizes
  • Krisenbefürchtungen der Investoren und der Bevölkerung
  • Haushaltsdefizite in den wichtigsten Ländern
  • Sinken des US Dollars
  • deutliches Interesse der Medien für die finanzielle wirtschaftliche Lage

Gold gilt in finanziellen Krisen als Fluchtwert!

Experten sagen: Gold kann immer gekauft werden!

Nach Meinung vieler Experten lohnt sich der Kauf von Gold das ganze Jahr hinüber, egal wie hoch der Kurs ist, da Gold unabhängig vom Kaufkurs im Durchschnitt ca. 10 % pro Jahr steigt. Gold gilt immer noch als das Zahlungsmittel, wenn es darum geht das ungedeckte Papiergeldsystem zu umgehen. Auch sagen Experten, dass es derzeit eine Diskrepanz zwischen dem aktuellen Wert am Markt und dem Preis gibt, der langfristig zu erwarten ist. Denn der Goldpreis folgt der Vermehrung der Geldmenge. Besonders wer langfristig anlegen möchte, der sollte beim aktuellen Goldpreis aktiv werden. Denn derzeit liegt das Verhältnis vom Preis zum Wert bei Gold weit auseinander.

Derzeit wird viel Gold gekauft, da es von den Zentralbanken keinen Zins mehr für die Einlagen der Kunden gibt und die elektronische Notenpresse Geld in den Umlauf bringt. In Zeiten von finanziellen Problemen der Banken und Staaten bis hin zur Zahlungsunfähigkeit legen immer mehr Anleger ihr Geld in Gold an. Schließlich ist die Versicherungsprämie, die auch einen Teil des Goldpreises ausmacht, gesunken. Langfristig wird die derzeitige Politik der Zentralbank dafür sorgen, dass die Kaufkraft des Geldes immer weniger wird und dafür im Gegenzug der Goldwert ansteigen wird. Daher ist Gold für Anleger attraktiv, die langfristig investieren möchten. Für kurzfristige Spekulationen hingegen ist Gold nicht geeignet. Nur sehr risikobereite Anleger werden kurzfristig mit Gold spekulieren.

Zeitpunkt für den Goldkauf

Darum lohnt es sich, jetzt Gold zu kaufen

Seit dem Amtsantritt von Trump steigen an der Börse die Aktienkurse, während sich der Goldkurs auf Talfahrt befindet. Dies ist für Anleger ein guter Zeitpunkt zum Einstieg. Viele Finanzexperten sind der Meinung, dass nach der erneuten Entscheidung der EZB, die Anleihenkäufe auszuweiten, die Preise weiter in die Höhe schnellen werden. Je länger eine Entwicklung der steigenden Preise am Immobilienmarkt und bei den Aktien und Anleihen anhalten wird, desto größer wird auch der Rückschlag ausfallen, dass die EZB dann doch aus ihrer lockeren Geldpolitik aussteigt. Dann sind diejenigen auf der sicheren Seite, die sich richtig positioniert haben und rechtzeitig auf Gold gesetzt haben. Traditionell schneidet das gelbe Metall immer dann gut ab, wenn es an den Finanzmärkten turbulent zugeht und die Werte in den Keller rauschen.

Im Jahr 2011 war der Goldkurs nach einem Hoch stark gesunken, entwickelte sich aber dann im ersten Halbjahr 2016 sehr gut und legte um bis zu 20 % zu. Bis dann die US Wahl kam und Trump als Präsident gewählt wurde. Seitdem verlor Gold wieder rund 10 %. Dies liegt daran, dass viele Investoren an das Versprechen Trumps glauben, dass er es schafft, die US Wirtschaft wieder anzukurbeln und daher Aktien von großen US-Konzernen kaufen, wodurch die Kurse an den US-amerikanischen Börsen steigen. In diesem Zusammenhang befindet sich auch der Dollar im Aufwind.

Dies sind zunächst einmal schlechte Aussichten für Gold. Allerdings gibt es da einige Faktoren, die den Goldpreis in nächster Zeit auch wieder nach oben treiben könnten. Das wäre zum Beispiel der Fall, wenn Trump seine Versprechen nicht halten könnte. Aber auch die Euro Schuldenkrise und die derzeitige politische Unsicherheit könnten für einen steigenden Gold Kurs sorgen. Dasselbe gilt auch für eine steigende Inflation in den Vereinigten Staaten. Denn traditionell gilt Gold als Schutz gegen eine Entwertung des Geldes. Auch wenn die US-Notenbank die Zinsen wie bisher nur sehr zögerlich wieder nach oben ansteigen lässt, könnte Gold wieder ein beliebtes Anlageinstrument werden, was ebenfalls den Goldpreis nach oben klettern lässt. Das Thema Goldknappheit nimmt zudem zu, da die Förderkosten immer mehr steigen, die Minen die Förderung zurückgefahren haben, dafür aber im Gegenzug in China eine große Nachfrage nach Gold besteht. Somit gibt es einige Gründe, die dafürsprechen, dass der Goldpreis künftig steigen wird und jetzt ein sehr guter Zeitpunkt ist, um Gold im Goldhaus Leipzig zu kaufen.